Sonntag, 2. Februar 2014

Troddel in den Ohren und 'ne neue Tasche ♥



Ihr Lieben,
schon wieder ist eine Woche vergangen. Die beste Zeit um mal wieder Laut zu geben. Leute bald ist es wieder so weit: Karneval steht vor der Tür – und wir haben noch NICHTS Anzuziehen! Wenn wir so recht überlegen haben wir jedes Genre schon einmal verkleidungstechnisch bedient! Tierreich: Froschkönig, Giraffe, Küken. Film: Die weiße Frau (King Kong), Arwen (Herr der Ringe), Alice im Wunderland. Und sonst so: Geisha, Baby, Clown und viele viele (viel zu viele) mehr. Unser Karnevalskoffer auf dem Speicher ist zum bersten voll und trotzdem wollen wir nicht den Dress aus der letzten Saison tragen – geht ja gaaar nicht :D Naja, was es nun im Endeffekt wird, darüber berichten wir euch in einem der nächsten Posts. Wie ihr merkt, wir haben viel zu tun und sind als Jecken zu der fünften Jahreszeit, Karneval, Fasching oder wie man es auch immer nennen mag -stets im Dauerstress! Als was verkleidet ihr euch denn in diesem Jahr? Vielleicht können wir uns ja die ein oder andere Idee von euch mopsen. Hehe!

 
Jetzt könnt ihr aber erst einmal wieder etwas von uns mopsen bzw. abgucken. Nämlich eine tolle Anleitung und eine schöne, einfache D.I.Y.-Idee, um sich in Nullkommanix und für sehr wenig Geld schöne Ohrringe zu basteln. Ein wenig in der Geschichte vorgegriffen: Unsere derzeitige Leidenschaft gilt den Troddeln (kein Scherz). Wir hängen sie an Schlüsselanhänger, Gardienen, Ketten, Taschen und und und. Das schöne daran: die kleinen Bommel sind schnell gemacht und machen (wenn man sie gut gemacht sind) echt was her. Soviel zu unserer Hommage an diese tollen, kleinen und farbenfrohen Troddel. :D 
Spaß beiseite, hier und da haben wir schon ähnliche Ohrringe bei teuren Designern entdeckt und uns direkt in diese Idee verliebt. Die Troddel-Bänder des Ohrrings umspielen so schön den Hals und das Gesicht, lassen jedes Outfit schick aussehen und ganz leicht an jeden Look anpassen. In unserem Troddel-Wahn haben wir auch gleich noch einen kleinen Troddel-Freund für unsere neue Tasche (hierzu gleich mehr) geflochten und sind jetzt schon ganz begeistert. 
Egal wie man sie nennen mag - Troddel, Quaste, Quaddel oder Bommel -  wir sind feuer und Flamme für diese kleinen Farbkleckse und auch wenn uns die Farbgebung unseres ersten Versuchs vielleicht noch nicht zu 100% gefällt, hat die Troddel-Bastellei im Hause POTTZBLITZ noch lange kein Ende gefunden. Vielleicht kommt der nächste Ohrring dann im knitschigen Neonpink daher. Wer weiß?!

Und schon folgt die Anleitung, um diese bunten Gesellen nachzubasteln:
Hierzu braucht ihr 2-3 Knäule (Stickgarn), Drath, Ohrring-Rohlinge und vielleicht eine schöne Haube für die Troddel. Alles zusammen haben wir im Bastelladen unseres Vertrauens gekauft (ca. 8,00€).


Wickelt die Fäden ein paar Mal um eure Finger und achtet dabei darauf, dass die Fäden möglichst gleichlang sind. 
Die Fäden haben wir nun einmal auf einer Seite durchgeschnitten und anschließend auf eine Stricknadel gelegt. Hier habt ihr ein letztes Mal die Möglichkeit, die Fäden schön gleichmäßig zu verteilen, bevor ihr sie mit dem Draht zusammenschnürt.
Schneidet nun die Fäden grade und gründlich ab - ordentlich sieht's halt um einiges schicker aus.
Anschließend haben wir MacGyver mäßig die einzelnen Elemente zusammengesteckt, dann die Fäden mit einer Heißklebepistole in die Haube geklebt und fertig ist der Ohrring. Das Ganze dann noch zweimal, nur das wir einen Troddel an eine Kette und anschließend an die Tasche gehängt haben. 
Zwar verstehen wir uns eigentlich als einen DIY-/ Lifestyle-/ Interior-/ und hier und da auch Food-Blog, doch ab und an wollen auch wir euch mal einen Blick in unseren Kleiderschrank werfen lassen. Dieses Mal wollen wir euch unsere neue Errungenschaft präsentieren: unsere nigelnagelneue  & schnieke  
♥ Pisidia Tasche 
Das tolle Prachtstück hat die Farbe Mojito-Grün - und da sind wir ja fast schon wieder bei einem Thema für einen "Food-Blog". Yummi! Unser kleines Baby ist noch nicht alt und wir haben sie doch schon durch die halbe Welt geschleppt - es geht nur noch schwerlich ohne sie. Der kleine strahlende Mojito-Shopper ist so schön elegant, trotzdem mega praktisch und wirkt auf dem ersten Blick, als handele es sich hierbei um eine Lackleder-Tasche. Dabei ist der Oberstoff organisches Silikon, das erstaunlich leicht ist. Der Kracher - und das ist in unseren Breitengraden echt 'ne Bereicherung - die Tasche ist wasserabweisend. 
Lang, lang hat es gedauert, bis wir eine Alternative für unseren (mittlerweile total verranzten) "George, Gina, Lucy, deine Mudda Jute-Beute" gefunden haben, aber dieses Prachtstück hat sofort einen Platz in unseren Herzen erobert. Und auch wenn wir Jute eigentlich total jut finden, endlich sind alle Utensilien geordnet in der Tasche wieder zu finden. Das macht das Leben ja soviel einfacher! Wenn ihr mal einen Blick auf diese tolle Taschen werfen wollt, HIER der Link zum Online-Shop. 

So jetzt entlassen wir euch erstmal in den wohlverdienten Sonntag und wünschen euch schon jetzt einen guten Start in die neue Woche,
KUSS