Sonntag, 26. Januar 2014

Blogvorstellung! And the winner is...

Trommelwirbel! Endlich ist es soweit, wir möchten euch die Gewinner unserer Blogvorstellung präsentieren. Erst einmal: Vielen Dank, für die zahlreichen Teilnahmen! Es haben sich so viele kreative Blogger angemeldet, so dass uns die Wahl umso schwerer gefallen ist. Gerne hätten wir mehrere Blogs präsentiert und ihnen einen Platz in diesem Vorstellungs-Post gegeben, aber versprochen ist versprochen und zwei sind nun mal zwei! Aber nicht verzagen, die Blogvorstellung werden wir trotzdem weiterlaufen lassen und uns zu gegebener Zeit noch einmal diesem Thema widmen. Nun aber zu der freudigen Botschaft und zu unseren zwei Gewinnern. Herzlichen Glückwunsch ... 
... ihr habt euch klammheimlich in unsere Blogger-Herzen gekrochen!
Im Folgenden möchten wir euch diese herausragenden, lesenswerten, inspirierenden Meisterwerke ausführlich präsentieren und euch einen kleinen Einblick davon geben, was euch auf diesen Blogs erwartet (so, wie es sich eben für eine Blogvorstellung gehört). Natürlich raten wir euch vorab: Lasst die ganze Leserei sein und klickt direk auf die jeweiligen Collagen, um die beiden Blogs sofort einen Besuch abzustatten. Wir hoffen ihr teilt unsere Meinung, dass wir hier ganz wunderbare Juwelen "entdeckt" haben!

Annas Blog annablogie hat es uns sehr angetan: Klar, hell, aufgeräumt und trotzdem zum verlieben bunt! Auf Ihrem Blog gibt Sie uns einen Einblick in Ihre kreative Welt, die aus einer großen Leidenschaft an DIY-Ideen, Design und Interior besteht. Das ganze krönt Anna mit wirklich schönen Bildern, welche die erfrischend schön geschriebenen Posts komplettieren. Auch wir haben uns auf diesem Blog schon die ein oder andere Inspiration gemopst. Und grade darauf kommt es ja schließlich an! Wir wollen mehr solcher Blogs, von denen man alles haben oder nachbasteln will und sich jederzeit vollkommen neidlos fragt, "warum bin ich nicht darauf gekommen?". 
Unser persönliches Highlight: In der Kategorie "Headphone Musik" leitet uns Anna zu tollen Soundtracks weiter, welche Sie in den Tiefen des WWWs für uns entdeckt hat. Mit traumhaft schönen Klängen werden hier die Stimmungen der Jahreszeiten aufgegriffen und man selbst zum Seelebaumeln eingeladen. Hier gibt es - ganz entspannt - was auf die Ohren! Rundum ist annablogie ein toller Blog und ein MUSS für jeden, der sich für DIY, Deko, geschmackvolle Einrichtungsideen und die schönen Dinge im Leben interessiert. Schaut einfach selbst einmal vorbei - ES LOHNT SICH!

annablogie über sich: Bei annablogie! geht es, neben Design und Interior, um kleine DIY-Projekte und viele andere Freuden des Lebens, die das Leben liebenswert machen. Ich hoffe es findet sich der eine oder andere, der meine manchmal übertriebene Leidenschaft für schöne Dinge, DIY- sowie Einrichtungsideen teilt und gerne ab und zu bei mir vorbeischaut



Der zweite - und nicht weniger lesenswerte und inspirierende - Blog den wir euch nun vorstellen möchten hat den schönen Namen xm | living. Tanja lässt uns an Ihrer Leidenschaft fürs Fotografieren, Dekorieren, Selbermachen, Kochen, Backen u.v.m. teilhaben und begeistert jeden Leser in nu. Minimalistisch, reduziert und trotzdem wird jedem Besucher direkt warm ums Herz...so schön ist es hier bei xm | living! Ein Blog auf dem Kreativ-Mäuse wie wir ganz schnell und gerne mal die ein oder andere Stunde verstreichen lassen. Das Auge isst mit: Jeder Post wird mit ansehnlichen tollen, klaren und gestochen scharfen Bildern aufgewertet und lädt jeden Leser dazu ein mehr zu erfahren, weiter zu lesen und zu stöbern. Wohlbemerkt, dieser Blog ist noch kein Jahr alt und bereits voll mit tollen Inspirationen und DIY-Ideen ... wo soll das bloß hinführen ;)! Wir sind auf jeden Fall stolz, Fans der ersten Stunde zu sein und auch euch für diesen märchenhaft schönen Blog begeistern zu können. Bitte erstattet xm | living einen Besuch ab: EIN MUSS!

xm | living über sich: Das Kürzel mx begleitet mich schon sehr lange… In meiner Familie war es schon immer üblich, die eigenen Kreationen mit einem mx zu kennzeichnen, ob es nun die Möbel meines Vaters, die selbstgestrickten Pullis meiner Mutter oder meine ersten Kollektionen waren. Diese entstanden, als ich ungefähr 13 war. Zu einer internationalen Designerkarriere hat es nicht gereicht – heute bin ich Betriebswirtin… Die Freude am Gestalten, am Nähen, Stricken, Kochen und Heimwerken ist jedoch geblieben. Bisher habe ich diese Leidenschaft mit mir selbst geteilt. Nun habe ich mir überlegt, meine Ideen, Netzfundstücke und die Produkte auf meiner Wunschliste zu teilen und in eine ansprechende Form zu bringen. Bunte Farben wird man hier wohl vergeblich suchen, da ich es sehr minimalistisch mag. In meiner Wohnung ist Weiß vorherrschend, gerne im Kontrast mit Schwarz oder Dunkelbraun. Das Ganze wird dann noch durch Beige- und Steintöne abgerundet.


Nochmals: Vielen Dank für eure Teilnahme,

Montag, 20. Januar 2014

Die Double Chocolate-Therapie

Wer sich in diesem Moment fragt: Huch ein neuer Post von POTTBLITZ, was ist denn da los?, dann habt ihr leider ganz recht. Hin und wieder zerreißt es uns. Eigentlich wollen wir ja viel mehr schreiben, basteln, kreativ Handwerken, aber manchmal da holt auch uns der Alltag ein, die fiese Bekannt- und Verwandtschaft ;) und dann bleibt leider nicht viel Zeit um schnell mal einen tollen Post online zu stellen, der auch uns interessieren würde. Wie machen das bloß die anderen!?! Berufs-, Uni- und sonstigen Stress PLUS den redaktionellen Aufwand für den eigenen kleinen Blog unter einen Hut zu bekommen!
In unserer kleinen aber feinen Therapiegruppe haben wir uns dazu entschlossen das Stressproblem bei der Wurzel zu packen uns zunächst einmal ein wenig Ruhe einkehren zu lassen. Und um all dem Stress perfekt entgegenzuwirken, gibt es ja bekanntlich nur wenige Mittelchen die da wirklich weiterhelfen. Altbekannt und altbewährt: SCHOKKI.
Mal ehrlich, was ist besser als Schokolade? Ihr seid der Meinung: Nicht viel?! Falsch! Die Antwort ist manchmal so einfach: Eine doppelte Portion Schokolade!

Heute erhaltet ihr ein Rezept für die wohl großartigste und wohlschmeckendste Antistress-Therapie aller Zeiten. Unser Tipp: einfach mal Nachbacken!

Hierzu braucht ihr:
200 g Mehl
50 g Kakaopulver
1 EL Backpulver
1 TL Zimt
100 g Zucker (fein)
125 g Schokolade 
(mind. 50% Kakaoantail)
2 Eier
100 ml Öl (Rapsöl)
250 ml Milch

Kuvertüre und allerhand Streusel zum verzieren


So wird’s gemacht:
Den Backofen auf 200°C vorheizen und Muffinblech mit Papierförmchen bestücken. Die Schokolade mit einem Messer grob hacken. 
Nun Mehl, Kakao- und Backpulver, Zimt, Zucker und die gehackte Schokolade in einer Schüssel vermischen. 
Die Eier in einer kleinen Schüssel verquirlen und dann das Öl unterrühren bis alles gut vermischt ist. Zum Schluss die Milch unterrühren.
Danach die Flüssigkeit zur Mehl-Mischung geben und nur kurz (am besten mit einer Gabel o. ä.) verrühren. 

Wichtig: Zu langes Rühren macht den Teig schnell zäh!


Den Teig in die Förmchen füllen und im Backofen 20 Minuten backen. Die Muffins sind fertig, wenn sie auf Druck noch leicht nachgeben. Muffins aus der Form nehmen, auf einem Rost ganz auskühlen lassen und nach Belieben noch mit geschmolzener Schokolade und süßen Köstlichkeiten verzieren. 



Wir wünschen euch einen guten Appetit und eine stressfreie Woche,




Sonntag, 5. Januar 2014

Sleep you very well in your flying Bettgestell


Erst einmal wünschen wir euch allen ein frohes neues Jahr und alles Gute für 2014. Bei uns startet das Jahr schon mal spektakulär, sehr gute Freunde von uns sind Eltern einer kleinen Tochter geworden. Natürlich wollen wir diesen kleinen Erdenbürger gebührend auf der Welt begrüßen und haben uns für sie etwas ganz praktisches überlegt. Wir haben ihr einen Schlafsack genäht, der sogar mit wächst.


Ihr benötigt:

  • Baumwollstoff in 2 verschiedenen Mustern 110 cm breit – für die Innen. und Außenseite, jeweils 80 cm.
  • Volumenvlies Vlieseline P 140 (oder 295), 150 cm breit: 0,80 m
  • Borte, 2 cm breit: 0,60 m
  • Baumwollschrägband, vorgefalzt 2 cm breit: 1,60 m
  • 3 große Knöpfe
  • 3 große Druckknöpfe zum Annähen

Zuschneiden: 
Schlafsack, Außen- und Innenseite je 80 cm lang, 85 cm breit (inkl. Zugabe). Am Stoffstück für die Innenseite das Volumenvlies gleich groß unterheften.



Nähen: 

Borte in zwei gleich lange Teile schneiden. An dem Stoffstück für die Innenseite die Borte je 1 cm neben den 80 cm langen Kanten aufsteppen, dabei an der oberen Kante des Stoffstückes beginnen, das untere Bortenende einschlagen.
Innen- und Außenseite rechts auf rechts aufeinanderlegen, oben die 85 cm langen Kanten aufeinandersteppen. Nahtzugabe vom Volumenvlies nicht neben der Naht abschneiden. Innen- und Außenseite flach auseinanderlegen, Nahtzugabe auseinanderbügeln. Die anderen 85 cm langen Kanten jeweils in der Mitte rechts auf rechts falten und aufeinanderstecken. Dann die aufeinandergesteckten Kanten aufeinanderlegen und zusammensteppen. Die Nahtzugabe vom Volumenvlies wieder dicht neben der Naht abschneiden. An der Bruchkante das Ende der Nahtzugabe schräg abschneiden. Das innere Teil nach außen ziehen, bis Innen- und Außenseite links auf links aufeinander liegen.
Die Offenen Kanten der Innen- und Außenseite nun aufeinanderheften und wie folgt mit dem Schrägband einfassen: Das vorgefalzte Schrägband an einer Längstseite auffalten und von innen 1 cm breit (Falz) an die Kante steppen. Schrägband zur Kante herum nach außen legen und schmal feststeppen.
Den Schlafsack nun auffalten, so dass sich unten eine Spitze bildet. Die seitlichen Kanten zur Mitte einschlagen und 6 cm breit übereinanderlegen. Für den Verschluss 3 Druckknöpfe annähen, Abstand zur vordere Kante 3 cm, zur oberen Kante 22 cm und zwischen den Druckknöpfen 8 cm. Die Knöpfe zur Zierde über den Druckknöpfen aufnähen. Das spitze untere Ende des Schlafsacks nach hinten falten und die obere Kante etwa 5 cm breit umschlagen.

Wir haben den Stoff vorher einmal gewaschen, damit er später nicht mehr eingeht. Wir haben übrigens Westfalenstoffe für unseren Schlafsack benutzt. 


Jetzt wünschen wir euch viel Spaß beim Nähen und weiterhin viel Spaß mit unserem Blog. Wenn ihr Tipps und Ratschläge zum Schlafsack benötigt, immer her mit euren Fragen - via Email oder direkt als Kommentar. 
An alle lieben Leser, die sich bei unserer Blogvorstellung angemeldet haben: Die Gewinner werden noch diesen Monat vorgestellt!!!

Liebe Grüße und eine tolle Woche,