Samstag, 30. März 2013

Eierbecher für die Osterfeierei


Hier haben wir ein kleines "goody" für euch, dass euch eventuell bei der Planung eurer Osterfeierei weiterhelfen könnte. Die Idee kam uns bei den Vorbereitungen eines kleinen Feiertagsbrunchs. Eingeladen sind mittlerweile weitaus mehr als eine Handvoll Gäste: eine Herausforderung an unsere Geschirr- und Besteckkapazitäten. Eigentlich hatten wir an alles gedacht! Auch die Ostereier sind bereits eingefärbt und warten aufs standesgemäße Eiertitschen. Einen entscheidenden Punkt hatten wir jedoch nicht bedacht – Eierbecher!!! 20 Eierbecher kaufen - kommt gar nicht in die Tüte (wer braucht schon so viele dieser Becher?).
Also haben wir uns für unser Problem eine nette kleine Alternative ausgedacht und wollen euch nun im Rahmen dieser wunderbaren Festlichkeiten an unserer Blitzidee teilhaben. Vielleicht steckt ihr ja im selben Schlamassel und wir können euch somit ein wenig weiterhelfen. Einfach auf stabiles Papier drucken, ausschneiden, zusammenstecken und eventuell mit zwei Klebetupfern stabilisieren. Hier gelangt ihr zum PDF-Download unserer Eierbecher à la POTTZBLITZ!

Wir wünschen euch wunderschöne Feiertage & Frohe Ostern,
POTTZBLITZ
https://drive.google.com/file/d/0Bz684Rz6PkRycnRqMUt5TnA5MFU/edit?usp=sharing

Freitag, 29. März 2013

Ostereier - black and white


Das mit dem Osterfest geht mal wieder viel schneller als erwartet und kommt wie jedes Jahr total plötzlich. Eigentlich stehen wir nicht wirklich auf Osterdeko, aber so ganz ohne geht es natürlich auch nicht. Im Netz (Obviously Sweet) sind wir auf diese wurderbaren, schlichten aber dennoch edelen Ostereier gestoßen. Sie sind schnell gemacht und hübschen in Nullkommanix die Ostertafel auf.
So wird's gemacht: 
Eier anstechen und ausblasen, mit klarem Wasser auswaschen, kurz trocknen lassen und dann die gewünschten Muster mit einem wasserfesten Stift aufzeichnen. Die Eier eignen sich auch gut als Namenskarten für den Osterschmaus.

Viel Spaß bei Nachbasteln und wünschen euch Frohe Ostern!

Montag, 25. März 2013

Girlande für Weltenbummler



Wir stellten uns neulich die Frage: was hat im Allgemeinen eine ungemein beruhigende Wirkung auf den Menschen? Und haben mal zusammengefasst: helle sanfte Blau- und Grüntöne, federleichte Windspiele, generell eine Runde basteln, von vergangenen und zukünftigen Reisen träumen, ein gemütliches Zuhause mit schönen Dekorationen etc. Das kann man doch irgendwie vereinen - challenge accepted! In diesem besonderen Fall haben wir uns dafür entschieden eine wunderschöne Weltenbummler Girlande zu basteln.
Um den Spaß mal ein wenig beiseite zu lassen - die Girlande sieh traumhaft schön aus und ist ein grandioser Hingucker! Ihr benötigt nur einen ausrangierten Weltatlas, Schere, Stift, einen Zirkel (ein Pinnchen tut es auch), Nadel und Faden (bestenfalls eine Nähmaschine).
                         
So wird's gemacht:

Ich zeichnet die Kreise auf ausgewählte Seiten des Weltatlasses - ausgewählt deswegen, weil möglichst von beiden Seiten eine Karte sein sollte. Ihr schneidet die Kreise aus und legt jeweils 5 dieser Kreise übereinander. 
Nun näht ihr sie in der Mitte zusammen, knotet eine Schlaufe an beide Girlanden-Enden und fertig ist die wunderschöne Deko für Weltenbummler. 




Wir wünschen euch wie immer:

Viel Spaß, 
beim Nachbasteln!


Freitag, 22. März 2013

♬ rock around the clock ♬


Wer möchte nicht in den Besitz einer goldenen Schallplatte sein? Sind wir mal realistisch, daraus wird nichts - egal mit welch leidenschaftlicher Hingabe wir unter der Dusche unsere Lieder trällern. 

Doch mit unserer ausgefuchsten Idee kann ab heute jeder Eigentümer einer golden Schalplatte werden. Hierzu braucht ihr eine Sprühdose mit goldener Farbe, eine alte Schalplatte, ein Uhrwerk (aus dem Bastelladen oder aus einer alten Uhr), einen Bildaufhänger und fertig.

So wird's gemacht:
Ihr sprüht die Schallplatte 
gründlich - maximal 3-4 Mal - 
mit der Sprühfarbe ein. 
Wichtig: nicht auf die frische 
Farbe fassen, da man jeden 
Fingerabdruck und Ausrutscher 
im getrockneten Zustand wieder 
zu sehen bekommt. 
Nun lasst ihr die goldene Platte trocknen (am besten einen Tag). Nur noch das Uhrwerk durch das Loch in der Mitte der Schalplatte schieben - bestenfalls ankleben. 
Bildaufhänger an der Schallplatte anbringen. 
Nagel in die Wand...Schalplatte 
aufhängen...FERTIG!


Viel Spaß beim Nachbasteln!


Dienstag, 19. März 2013

Rock-Schick-Samtkissen


Here I am rock you like a hurricane...:D

Wir haben eine neue D.I.Y.-Idee für euch. Dieses Kissen macht überall etwas her, egal ob ihr schick oder rockig eingerichtet seid. Mit nur ein paar Handgriffen und – wir gestehen – etwas Geduld habt ihr ein Unikat für euer Wohn- oder Schlafzimmer.

Für das RockSchickSamtkissen braucht ihr eine Kissenfüllung (je nach Wahl), Nadel, Faden, Stoffkreide, Reißverschluss und natürlich feinstes Samt. Ebenso dürfen Strasssteine nicht fehlen! Wie viele? Das kommt ganz auf die Größe eures Motivs an! Am besten ihr zeichnet das Motiv vorher auf, um Nummer sicher zu gehen. Im ersten Schritt haben wir das Kissen zusammengenäht (immer darauf achten, dass der Bezug größer als die Kissenfüllung sein muss + Nahtzugabe nicht vergessen). Wir haben zwei - zuvor genau ausgemessene - Rechtecke mit der rechten Stoffseite aufeinander gelegt, mit Stecknadeln zusammen gesteckt und mit einen schwarzen Faden zusammen genäht. Alle diejenigen, die sich glückliche Besitzer einer Nähmaschine nennen können haben hier natürlich einen klaren Vorteil! Bevor es nun ans Nähen geht, bügelt man den Stoff noch einmal von links ab. Somit verzieht sich dieser nicht mehr und ihr könnt ordentlich arbeiten. Auf der Längstseite haben wir etwas Platz gelassen, um den Reißverschluss einzunähen. Das gewählte Motiv haben wir mit Stoffkreide Punkt für Punkt auf unser Kissen aufgemalt und anhand dieser Vorgabe die Strasssteine aufgenäht. 
Ein kleines Geduldsspiel ist es schon - aber es lohnt sich!!!

1. Tipp: Wer keine Lust aufs Schneidern hat kann sich auch direkt einen fertigen Kissenbezug kaufen und die Strasssteine aufbringen.

2. Tipp: Möchtet ihr auf dem neuen 'Rock meets Schick' Kissen ein kleines Nickerchen machen - dann dreht die Vorderseite nach hinten. Es sei denn, ihr steht auf ein rockiges Strass-Kissen-Tattoo auf eurer Wange! ^^

Sonntag, 17. März 2013

Cake Pops *delicious stuff*

Da der Frühling wohl noch etwas auf sich warten lässt und es draußen noch ziemlich grau und trist aussieht, wollen wir wenigsten auf den Kaffeetisch Farbe zaubern. Heute haben wir uns mal an Cake Pops herangewagt und wir müssen feststellen: die machen nicht nur optisch etwas her - sie schmecken auch noch fantastisch *mit einem Haps sind sie im Mund*. Diese kleinen bunten Kuchenlollies machen sich bestimmt auch gut auf dem nächsten Partybuffet oder als Mitbringsel. Viel Spaß beim nachbacken und noch einen schönen, süßen Sonntag.

Ihr benötigt:
100 g weiche Butter
1 Prise Salz
1 Pck. Vanillezucker
100g Zucker
1 großes Ei
150 g Mehl
1 TL Backpulver
50 g Mandeln
80 ml Milch
150 g Frischkäse,       
zimmerwarm
200 g Kuvertüre
Fett, für die Form
Mehl, für die Form

Ihr rührt Butter, Salz, Vanillezucker, Zucker und das Ei zu einer Masse. Dann das Mehl, Backpulver und die gemahlenen Mandeln zusammenrühren und abwechselnd mit der Mich zur Buttermasse geben und verrühren. Den Teig in eine gefettete, mit Mehl ausgestreute kleine (20 cm) Kastenform geben und bei 180° C Ober- und Unterhitze ca. 30 Min. backen. Den Kuchen 10 Min. abkühlen lassen und dann in eine Schüssel zerkrümeln, mit dem zimmerwarmen Frischkäse vermischen und die Masse kalt stellen.

Kuvertüre im Wasserbad zum Schmelzen bringen und 30 Holzspieße jeweils 1-2 cm tief in die Schokolade tauchen und im Kühlschrank abkühlen lassen (so haften die Cake Pops besser am Spieß).Nun aus der Kuchenmasse mit den Händen 30 Kugeln formen und mit der Schoko-Seite des Spießes aufspicken. Die Kugeln am Spieß in die flüssige Kuvertüre tauchen. Die fertigen Cake Pops dekorieren und kalt stellen.Man kann die Cake Pops auch mit einem Marzipan- oder einem Nougatkern machen. Dafür jeweils eine kleine Kugel aus Marzipan oder Nougat formen und mit der Kuchenmasse ummanteln. Nach Geschmack in eine Nougatkuvertüre tauchen und mit Nüssen oder Mandelsplittern dekorieren.

Tipp: Die Holzspieße am besten in eine Styroporplatte stecken. Wenn man in dem Moment keine zur Hand hat, nimmt man am besten 1 oder 2 große leere Eierpackungen aus Karton (geschlossen) und pickt mit der spitzen Seite des Holzspießes Löcher vor. So kann man die Spieße besser reinstellen, um sie im Kühlschrank besser abkühlen zu lassen, ohne dass sie irgendwo rankommen. 

Samstag, 16. März 2013

Wohin mit meinen Ketten?




Bevor eine Frau gar nichts kauft und ohne eine nennenswerte Shopping-Beute nach Hause geht, kauft sie sich lieber noch ein paar Accessoires - Ohrringe, Ringe oder Ketten. Bei uns verhält sich das natürlich nicht anders! Wir können uns stolze Besitzer von ca. 300 Ketten nennen. Eine Herausforderung um da den nötigen Überblick zu behalten! Damit sich die Ketten nicht untrennbar miteinander verknoten hilft nur eins - der Reihe nach aufhängen! Ob ihr als Basis für euren Kettenaufhänger ein Stück Holz, einen Holzstab oder ein altes Horn(schaut mal im 2nd Hand Shop vorbei)verwendet ist vollkommen egal. Nur robust genug sollte es sein, damit die Schrauben und Nägel auch einiges halten können.

So wird’s gemacht:



Horn, Stock, Holz weiß mit Voll- und Abtönfarbe grundieren und trocknen lassen. Nun die Farben eurer Wahl in unterschiedlich breiten Streifen auftragen. Wenn ihr nicht zu viele Farben kaufen wollt, nehmt alten Nagellack (den ihr eh ausrangieren wolltet). Und nun schraubt die Haken im gewünschten Abstand an, und befestigt mit Bildaufhänger an der Hammer und Nagel die Rückseite.
Voilà, fertig!

Donnerstag, 14. März 2013

Spinat im Nudelmantel

Was gibt es tolleres als Pasta? Vor allem dann wenn sie mit Spinat gefüllt und mit Käse überbacken wird. Dieses Gericht ist unkompliziert, verhältnismäßig schnell zubereitet und extrem lecker!

Ihr benötigt:
1 Pk. Cannelloni 
2 Dosen Tomaten
1 Pk. Tiefkühl-Blattspinat 
  (für die Große
  Auflaufform, 4
  Personen haben
  wir eine große
  Pk. verwendet)
1 Zwiebel
1 Pk. Ricotta-Käse
1 Pk. Fetakäse
1 Pk. Reibekäse
  Salz
  Pfeffer

Die Zwiebeln würfeln und andünsten. Dann den Spinat hinzugeben und ebenfalls andünsten. Idealerweise so lange bis die Flüssigkeit verdampft ist. Alternativ kann man das Garwasser auch abgießen. Den Spinat abkühlen lassen und dann klein hacken. Fetakäse in Würfeln schneiden und mit dem Ricotta mischen. Den kleingehackten Spinat unter die Feta-Ricottamischung heben und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Dosentomaten ebenfalls kleinschneiden und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Hälfte der Tomaten in die Auflaufform geben. Dann die Nudeln mit der Spinatmasse füllen. Das funktioniert am besten wenn man die Masse in einen Gefrierbeutel füllt, eine Ecke abschneidet und die Masse in die Nudelrohlinge füllt. (Das ist eigentlich der aufwendigste und schwierigste Teil des Rezeptes, aber zum Glück kann man ja wenn was daneben geht auch mal naschen). Die gefüllten Nudeln in die Auflaufform legen und mit den restlichen Tomaten bedecken. Die Nudeln sollten alle mit Flüssigkeit umgeben sein. Abschließend den Reibekäse darüber verteilen und das ganze bei 170 Grad für 25 Minuten in den Ofen, bis der Käse schön braun geworden ist.

Aufpassen beim ersten Bissen, auch wenn der Duft schon verführerisch ist, die Nudeln sind extrem Heiß.


Viel Spaß beim nach kochen und guten Appetit!

Mittwoch, 13. März 2013

asymmetrischer oversize Pullover


Grau, Oversize, Asymmetrisch: ein Klassiker
Dieser Pullover macht sowohl schick als auch im stinknormalen Alltag so einiges her. Es kommt wie so oft auf die Kombination an! Innerhalb von 5 Minuten habt ihr einen tolles Unikat für nur 12,00 € (Pullover stammt aus der C&A Herrenabteilung).

So wird's gemacht: Einfach den Kragen auf die gewünschte Breite einschneiden - vorher mit Stecknadeln abstecken, um auf Nummer sicher zu gehen. Fertig ist das Ding!




Dienstag, 12. März 2013

Der alte Telefonschrank

Gefunden haben wir diesen alten Telefonschrank auf dem Sperrmüll (eine Schande). Wir nahmen den Kleinen in unsere Obhut und versprachen ihn einen neuen Look.

So wurd’s gemacht: Mit etwas Schleifpapier haben wir den alten Lack entfernt. Danach wurde der Tisch inkl. Schublade mit weißer Voll- und Abtönfarbe vorgestrichen (am besten keine Stelle auslassen). Jetzt konnte sich der Kleine einen Tag von den Strapazen ausruhen und bekam somit genügend Zeit zum Trocknen. Mit neuen Lack (Seidenglanz, weiß) und türkiser Voll- und Abtönfarbe (Farbinspiration lieferte uns eine Heinz Baked Beans- Dose) bekam der Tisch dann seinen letzten Feinschliff. 

Ziemlich schnell gemacht, günstig und äußerst chic. 






Montag, 11. März 2013

Einfach edel!

Wie macht man aus einer langweiligen "Holztrilogie" einen stylischen Blickfang? 

Hierzu braucht man: alte Holzschalen (2nd Hand Laden, je 1,00€) Farbe (Binderfarbe, Acryl), Pinsel, Goldspray und Zeitungspapier (um deine Wohnung vor den Goldsprayangriff zu schützen) und folglich Goldspray aus der Dose. Nun die Schalen gut abschleifen, abstauben und einpinseln bzw. von innen einsprühen. Immer bedenken, dass man je nach Untergrund 2-3 Mal nachstreichen muss.

Unser Tipp: Verwendet die Wandfarbenreste der letzten Renovierung!


Schneewittchenkuchen - unbedingt nachbacken!

Zeit zum Schlemmen... Hier ist das Rezept zu unserem Lieblingskuchen. 
Frisch - schokoladig - fruchtig - eine ordentliche Portion NUTELLA: so gehört sich das!




Sonntag, 10. März 2013

Handschmeichler


Wir hoffen, dass sich der Frühling bald mal wieder blicken lässt. 
Daraus - wird laut aktellsten Wetterbericht - leider NOCH nichts. Aber Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude, und somit bringt uns das trübe Dreckswetter nicht davon ab, wenigstens schon einmal die Assecoires für die schönste Jahreszeit vorzubereiten: 

Zwar benötigt man schon das gewisses Feingefühl, 
aber nach 1-2 Proben hat jeder den Dreh raus.


Samstag, 9. März 2013

Aller Anfang ist schwer...

...nun ist es endlich soweit. Wir gehen mit unserem POTTZBLITZ-Blog online.

Schon bald werdet ihr hier einige Posts zu den Themen - D.I.Y. - Fashion - Leckereien - finden. Wir hoffen, wir können euch einige Inspirationen liefern und euch zum "kreativen Ausleben" ermutigen! ^^